Gelungene Umsetzung

Geschrieben von Dominique Gatschet am 10 Mai 2012. Posted in Kommunikation

stromrakete_01Unsere Kunden stehen bei uns an erster Stelle! So entwickelten wir zusammen mit einem Grafiker-Team eine Idee für die Beschriftung des neusten Elektroautos der Unternehmung Aerni Elektro. Eine absolut gelungene Umsetzung!

Die Tätigkeit des Elektriker wird plakativ dargestellt, ein Eye-Catcher ist garantiert und das Elektrofahrzeug ist klar als solches identifizierbar! Am Endprodukt haben wir und unser Kunde grosse Freude und wir sind auf die sicher zahlreichen Reaktionen sehr gespannt.

Unternehmerseiten google+ wie weiter?

Geschrieben von Philipp Gatschet am 19 August 2011. Posted in Kommunikation

googleDie Unternehmens-Mitgliedschaft auf Google Plus solle nicht peu a peu ermöglicht werden, sondern zu einem für alle Kunden gemeinsamen Starttermin, berichtet "Werben & Verkaufen" in seiner aktuellen Ausgabe.

Referenzobjekt Gastro Gatschet - Webseite & -shop

Geschrieben von Dominique Gatschet am 17 August 2011. Posted in Facebook, Kommunikation, Social Media, Unternehmen

gastro-gatschet2Gastro Gatschet hat einen neuen Webauftritt mit integriertem Shop erhalten. Die von Kommunikationspunkt gestaltete und konzipierte Seite kommt bei den Kunden von Gastro Gatschet sehr gut an. Diese Referenz freut uns sehr!

Auf der Webseite finden sich Informationen  zu den hochwertigen Gewürz-Salzen von Gastro Gatschet  und im Shop kann man von Cranberrysalz bis hin zu Rotweinsalz viele Geschmackserlebnisse bestellen.

Link zur Referenzseite >>

Verunsicherung! Schwacher Dollar, schwacher Euro. Und Ängste, insbesondere bei der Export- und Tourismus-Industrie.

Geschrieben von Philipp Gatschet am 16 August 2011. Posted in Kommunikation

Der Markt reagiert ganz allgemein verunsichert. Der starke Franken, schwächelnde Dollar- und Euro-Kurse und die drohende Gefahr eines konjunkturellen Abwärts-Trends zeichnen ein finsteres Bild.

Erkenntnisse des „Facebook-Aussteigers“ MJ. Redaktor Digital bei DRS3

Geschrieben von Philipp Gatschet am 12 August 2011. Posted in Facebook, Social Media

MJ hat mit seinem Tagebuch zur Facebook-Abstinenz grosse Wellen geworfen. Wir haben seine Statements mitverfolgt. Er hat zu Gesprächen und Reaktionen angeregt.

Aber schon am Tag 3 wollte er sein Leben zurück!

Schlussmachen mit Freunden! Facebook adé....

Geschrieben von Philipp Gatschet am 10 August 2011.

Vor drei Tagen hat  Michaël Jarjour (Radio DRS3) sein Facebook-Profil gelöscht und seine  letzten vier Jahre zurückgelassen. Was er erlebt, wie es ihm geht und wie er sich seine Freunde wieder zurück wünscht gibt es auf der Webseite von DRS3 zu lesen. Vermisst er Facebook? Alles unter http://bit.ly/pEjbAp

Wechsel auf operativer Geschäftsebene

Geschrieben von Philipp Gatschet am 10 August 2011.

Nach zwei erfolgreichen, intensiven und mit viel Herzblut geleisteten Jahren in Agentur-Arbeit und Geschäftsleitung wechselt Frau Anna Quinche leider auf die Seite der Auftraggeber, wo neue Herausforderungen sie erwarten. Sie hat unsere Agentur und deren Positionierung und Kompetenz bezüglich neuer Medien stark mitgeprägt.

Das Agentur-Team bedauert ihren Weggang sehr: „Anna, wir werden dich vermissen!“

Wir freuen uns, dass sie uns freundschaftlich verbunden bleiben wird und wünschen ihr für ihre neue Tätigkeit von Herzen: viel Erfolg und Freude an neuen Kontakten und neuen Aufgaben!

Philipp R. Gatschet, Geschäftsführer und Kommunikationsfachmann, wird sein Engagement in der operativen Arbeit, in Kunden- und Projektbetreuung, entsprechend verstärken.

Facebook und Privatsphäre – Foto-Tagging

Geschrieben von Dominique Gatschet am 09 Juni 2011. Posted in Facebook, Social Media, Web 2.0

Facebook wir immer wieder angegriffen wegen den Privatsphäre Einstellungen. Trotzdem kommen immer wieder neue Einstellungsmöglichkeiten dazu. Auch diese Woche ist ein neues Feld dazu gekommen. Wenn man dieses nicht deaktiviert, wird auf Fotos die Freunde hochladen automatisch das eigene Gesicht erkannt und dem Freund vorgeschlagen, er solle einem markieren.

Will man diese „automatische Gesichtserkennung und Markierung“ vermeiden, kann man dies wie folgt: Unter Konto > Privatsphäre-einstellungen > Benutzerdefinierte Einstellungen. Abschnitt  „Dinge, die andere Personen teilen“  „Einstellungen bearbeiten“ auswählen hinter „Freunden Fotos von mir vorschlagen“ und dort „gesperrt“ auswählen.

fb-privat-markeiren